Jahresendgrüße und WNC Informationen

Liebe DNagB-Mitglieder,

2018 war aus Naginata-Sicht ein ereignisreiches Jahr. Wir, der Vorstand des DNagB, wagen einen Rückblick – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – und einen Ausblick, was uns 2019 erwartet.

Für viele sicherlich unerwartet, ist im Frühjahr der langjährige DNagB-Präsident Andreas Nicol zurück getreten. Mitglieder und Rest-Vorstand mussten sich also Gedanken machen, wie es weitergeht. Das Ergebnis kam dann mit der Mitgliederversammlung (MV) im August in Berlin. Tom Waßmann wurde neuer Präsident (vorher Vize), Ines Klose übernahm den Vize-Posten und Michael Grunow hielt an seinem Amt als Kassenwart fest.

An Tag direkt nach der MV starteten Kämpfer aus (fast) allen deutschen Naginata-Dojos bei der 15. Deutschen Meisterschaft (DM). Besonders gefreut hat es uns, dass auch ein paar Turnier-Neulinge den Schritt auf die Kampffläche wagten. Die gesamten Ergebnisse:

Deutsche Meisterschaft 2018 in Berlin

Shiai Einzel

  1. Andreas Nicol (Postsportverein Opladen)
  2. Ines Klose (Polizeisportverein Mainz)
  3. Dennis Hielscher (Postsportverein Opladen)

Kampfgeistpreis: Julia Hansen (Postsportverein Opladen)

Engi

  1. Ines Klose & Martin Röthig (Polizeisportverein Mainz)
  2. Ivan Kuzminski & Dennis Hielscher (Postsportverein Opladen)
  3. Julian Parrino & Marie-Luise Göbel (JGU Mainz)

„Etwas“ größer war dann die Europameisterschaft Ende Oktober. Der DNagB schickte sein sechsköpfiges Kader-Team nach Bordeaux. Die Sportler aus Mainz und Leverkusen schlugen sich im Wortsinne tapfer in Frankreich. Dabei erkämpfte sich das Männerteam (Andreas Nicol, Julian Parrino, Martin Röthig) Bronze, das Frauenteam (Marie Göbel, Cornelia Izquierdo Barea, Ines Klose) schrammte knapp an einer Medaille vorbei.

Übrigens trat bei der EM erstmals für den DNagB ein vollständiges Dreier-Frauenteam an. Bislang musste sich die Kämpferinnen aus Deutschland mit einer Zweibesetzung zufrieden geben. Teils konnte in der EM-Vergangenheit auch gar kein deutsches Frauenteam starten, weil nur eine Kämpferin im Kader war.

Die kompletten Ergebnisse der EM und des anschließenden Freundschaftsturniers in Frankreich:

© Ines Klose – Gruppenbild Europameisterschaft

Europameisterschaft
Engi:
1 Frankreich: Adeline Gvero and Carole Veyrunes
2 Niederlande: Charlotte Wang and Axel Norman
3 Frankreich: Benoît Laurençon and Loïc Delalande

Shiai Männer (Einzelkampf):
1 Tyl Dermine, Belgien
2 Loïc Delalande, Frankreich
3 Loïc Vargoz, Frankreich

Kampfgeistpreis Männer: Benjamin Sacks, Israel

Shiai Männer Team:
1 Niederlande
2 Frankreich
3 Deutschland

Shiai Frauen (Einzelkampf):
1 Charlotte Vandersleyen, Belgien
2 Sabrina Semiao, Frankreich
3 Faye Noorman, Niederlande

Kampfgeistpreis Frauen: Daniela Moroncelli, Italien

Shiai Frauen Team:
1 Frankreich
2 Niederlande
3 Belgien

Goodwill, Kategorie Kyu:

1. Yossi Rubin, Israel
2. Marc Phillipo, Frankreich
3. Oliver Masters, Groß-Britannien

Kampfgeistpreis: Cermanova Nedvidkova, Tschechische Republik

Goodwill, Kategorie Dan

1. Gur Nedzvetsky, Israel
2. Eduardo Brito, Portugal
3. Julien Bloch, Frankreich

Kampfgeistpreis: Sofia Judkin, Schweden

 

Was uns 2019 erwartet:

Im Februar steht zunächst einmal die Deutsche Meisterschaft an. Die Wettkämpfe sind am 17.2.19 in Mainz. Am Tag vorher (16.2.19) findet in der gleichen Sporthalle ein Naginata-Seminar statt, das für jeden offen ist – egal wie erfahren oder unerfahren. Außerdem können DNagB-Mitglieder eine Kyu-Prüfung ablegen. Möglich ist das alles aufgrund der erneuten Unterstützung unserer belgischen Naginata-Freunde, die als Schiedsrichter, Lehrer und Prüfer anreisen werden.

Nur wenige Monate nach der DM 2019 kommt auf uns alle ein Großereignis zu, das es so wahrscheinlich nicht so schnell wieder  in Deutschland geben wird. Die Naginata Weltmeisterschaft! Austragungsort ist Wiesbaden-Klarenthal. Noch ist nicht klar, wie viele Teilnehmer kommen werden – fest steht nur, es werden viele sein. Neben der WM selbst stehen auch ein Freundschaftsturnier auf dem Plan und diverse Naginata-Seminare in den Tagen danach – die Urlaubstage sind also gut investiert.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Tage, die zwar sicherlich anstrengend, aber auch eben unvergesslich werden. Damit alles gut über die Bühne geht, hoffen wir auf eure tatkräftige Unterstützung. Vor Ort werden überall helfende Hände gebraucht werden. In der Vergangenheit haben das Sportler aus anderen Ländern übernommen, 2019 können wir uns dafür erkenntlich zeigen und unseren Gästen eine schöne Zeit bereiten.

Wir wünschen euch einen guten Rutsch und ein frohes und erfolgreiches neues  Jahr!

Euer Vorstand

 

Tom Waßmann, Ines Klose, Michael Grunow

Wilkommen

Diese Seite dient als Informationsquelle für alle Naginata-Liebhaber/-Neugierigen und solche, die es noch werden wollen. Neben Informationen rund um den Sport und die Waffe "Naginata", bietet der Deutsche Naginata Bund (DNagB) auf dieser Internetseite auch Hinweise auf Naginata-relevante Veranstaltungen, Berichte von denselben und einiges mehr.

Was ist überhaupt Naginata? Detaillierte Informationen sind im entsprechenden Menüpunkt abrufbar, hier sei zum Neugierigmachen nur so viel gesagt: Das Wort "Naginata" bezeichnet sowohl eine japanische Waffenform als auch den Budô-Kampfsport, bei dem eine Sportvariante der Naginata benutzt wird. Das Training zielt oft auf den sportlichen Freikampf mit der Waffe ab (Shiai). Jedoch gibt es auch Wettkämpfe, bei denen sich zwei Teams (bestehend aus je 2 Personen) im Engi messen, d.h. sie zeigen bestimmte Bewegungsabläufe, wobei die Perfektion der Bewegungen und die Zusammenarbeit der Partner ausschlaggebend sind.

Mehr Informationen zum DNagB finden sie hier.