Europameisterschaften

Hier befinden sich alle Bilder der deutschen Nationalmannschaften die bei den Europameisterschaften seit der ersten Teilnahme Deutschlands im Jahr 2005 angetreten sind.

Europameisterschaft 2016 in Brüssel, Belgien.

Europameisterschaft 2016 in Brüssel, Belgien. Vordere Reihe v.l.n.r.: Marie-Luise Göbel und Ines Klose. Hintere Reihe v.l.n.r.: Michael Grunow, Dennis Hielscher, Martin Röthig (verletzungsbedingt vor Ort für Michael Grunow eingesprungen) und Andreas Nicol.

Europameisterschaft in Stevenage, Großbritannien.

Europameisterschaft 2014 in Stevenage, Großbritannien. V.l.n.r.: Ines Klose, Dennis Hielscher, Martin Röthig und Andreas Nicol.

Europameisterschaft 2012 in Prag, Tschechien.

Europameisterschaft 2012 in Prag, Tschechien. V.l.n.r.: Andreas Nicol, Ines Klose, Dennis Hielscher, Gabi Schröder, Mark Littlewood, Robert Starck, Martin Röthig und Jens Lotz. Liegend: Michael Grunow. Mitglieder der Nationalmannschaft waren Andreas Nicol, Ines Klose, Gabi Schröder, Mark Littlewood und Martin Röthig.

Europameisterschaft 2010 in Mainz, Deutschland

Europameisterschaft 2010 in Mainz, Deutschland. V.l.n.r.: Ines Klose, Eva Gervers, Andreas Nicol, Jonas Marczy und Mark Littlewood.

Europameisterschaft 2008 in der Niederlande

Europameisterschaft 2008 in Arnemuiden, Niederlande. Vordere Reihe v.l.n.r.: Ines Klose und Eva Gervers. Hintere Reihe v.l.n.r.: Andreas Nicol, Mark Littlewood und Martin Röthig.

Europameisterschaft 2005 in

Europameisterschaft 2005 in Tours, Frankreich. Vordere Reihe v.l.n.r.: Frauke Antenbrink, Eva Gervers und Ines Klose. Hintere Reihe v.l.n.r.: Martin Röthig und Andreas Nicol.

Wilkommen

Diese Seite dient als Informationsquelle für alle Naginata-Liebhaber/-Neugierigen und solche, die es noch werden wollen. Neben Informationen rund um den Sport und die Waffe "Naginata", bietet der Deutsche Naginata Bund (DNagB) auf dieser Internetseite auch Hinweise auf Naginata-relevante Veranstaltungen, Berichte von denselben und einiges mehr.

Was ist überhaupt Naginata? Detaillierte Informationen sind im entsprechenden Menüpunkt abrufbar, hier sei zum Neugierigmachen nur so viel gesagt: Das Wort "Naginata" bezeichnet sowohl eine japanische Waffenform als auch den Budô-Kampfsport, bei dem eine Sportvariante der Naginata benutzt wird. Das Training zielt oft auf den sportlichen Freikampf mit der Waffe ab (Shiai). Jedoch gibt es auch Wettkämpfe, bei denen sich zwei Teams (bestehend aus je 2 Personen) im Engi messen, d.h. sie zeigen bestimmte Bewegungsabläufe, wobei die Perfektion der Bewegungen und die Zusammenarbeit der Partner ausschlaggebend sind.

Mehr Informationen zum DNagB finden sie hier.