Unsere Geschichte

Der Deutsche Naginata Bund hat seit seiner Gründung im Jahr 2003 eine beständige Entwicklung erlebt. Bereits 2005 nahm erstmals ein deutsches Team im Zuge der Aufnahme in den Europäischen Naginata-Verband an einer Naginata-Europameisterschaft teil und das mit Erfolg: Ein dritter Platz in der Kategorie Engi ging damals nach Deutschland. Und nur kurz darauf starteten auch schon die ersten DNagB-Kämpfer, jetzt frisch Mitglieder im Internationalen Naginata-Verband,  bei der 4. Weltmeisterschaft im Jahr 2007. Seitdem sind die deutschen Naginataka bei internationalen Turnieren nicht mehr wegzudenken.

Bei jeder folgenden Naginata-WM und Naginata-EM waren auch DNagB-Mitglieder als Nationalmannschaft auf den Kampfflächen und behaupteten sich zusehends beim Kampf um die begehrten Siegertreppenplätze. Nach vielen "Auslandseinsätzen" war der DNagB schließlich 2010 erstmals selbst Gastgeber einer EM. In Mainz-Laubenheim kamen über 100 Teilnehmer aus ganz Europa für ein Wochenende voller Naginata zusammen. Anschließend ging es für die Mannschaft des DNagB im Jahr 2011 nach Japan zur 5. Naginata-Weltmeisterschaft.
  • Unter der Rubrik "Erfolge" finden Sie eine Zusammenstellung unserer bisherigen Erfolge.

Auf nationaler Ebene veranstaltet der DNagB seit 2004 jedes Jahr die Deutsche Meisterschaft, bei der inzwischen regelmäßig Mitglieder aus ganz Deutschland gegeneinander antreten. Daneben kann man seit 2008 Kyû-Prüfungen nach der DNagB-Prüfungsordnung machen. Diese werden in der Regel mit Lehrgängen gekoppelt, für die der DNagB hochgraduierte Lehrer aus dem europäischen Ausland einlädt. Und immer wieder hatten wir in den letzten Jahren auch die Freude, japanische Naginata-Gäste in Deutschland begrüßen zu dürfen.

nach oben

© 2010 Deutscher Naginata Bund
— powered by TμCMS —

lädt